I: Sieg gegen den Tabellenführer!

17. Oktober 2021

ESV I – FC Langengeisling 2:0 (1:0)

Am gemeinsamen Mannschaftenabend mit den Herren konnten wir einige Spieler der Herrenmannschaft als Zuschauer für das Spiel gegen den Tabellenführer mobilisieren, sodass wir für unsere Verhältnisse recht viele Fans an der Seitenlinie hatten. Die Stimmung war trotz der frühen Stunde also gleich von Beginn an gut und alle freuten sich auf die heutige Partie.

Die ersten Minuten gehörten allerdings eindeutig den Gästen. Wir ließen uns tief in die eigene Hälfte pressen und konnten uns aufgrund eigener Fehler nicht befreien. In der zehnten Minute dann steckte Mona den Ball auf Helena durch, die von Meli mit der Ansage „einfach geradeaus, Helena“ angefeuert wurde. Noch konnte Helena allerdings abgefangen werden. Die weiteren Minuten waren geprägt von Zweikämpfen im Mittelfeld, vielen Ballverlusten auf beiden Seiten und nur wenig schönem Fußball. Langsam aber konnten wir uns befreien und nahmen das Spiel in die Hand. In der 26. Minute legte Mona auf Meli, die es mit einem Weitschuss probierte. Leider ging ihr Schuss nicht nur über die weit herausgelaufene Torhüterin, sondern auch übers Tor. Hinten standen wir jetzt sicherer und ließen den Stürmerinnen keinen Raum zur Entfaltung. Nach einer guten halben Stunde gab es eine weitere Ecke für uns. Anna auf der Bank kündigte ein Tor für uns an. Und wenn das Orakel spricht, hören alle zu – auch die auf dem Feld. Meli flankte die Ecke auf den ersten Pfosten. Dort stand Yvi und nahm die Ecke direkt – ihr Einstandstor ins lange Eck und das inzwischen verdiente 1:0 für uns! Kurz vor der Halbzeit brachte Helena einen schönen Drehschuss zu zentral aufs Tor, und so blieb es beim knappen Zwischenstand.

Franz war vor allem mit den ersten 20 Minuten total unzufrieden und dem konnten alle nur zustimmen. Doch wir wollten an den zweiten 20 Minuten anknüpfen und auch eine taktische Umstellung von Franz sollte dabei helfen. Schon kurz nach der Halbzeit schickte Babsi Mona, die nach innen zog und nur knapp links am Tor vorbei traf. Wir hatten das Spiel jetzt in der Hand und immer wieder gute offensive Aktionen. Dass wir weiter hinten wach bleiben mussten, zeigte sich nach einer guten Stunde. Ein gut getretener Freistoß konnte Alex stark von knapp unter der Latte wegkratzen und setzte anschließend auch noch entschlossen nach, bis der Ball zur Ecke geklärt war. Kurz danach gab es eine Ecke für uns, die erneut Mona nur knapp am Tor vorbei platzierte, dieses Mal aber rechts. Eine Viertelstunde vor Schluss hatten wir eine Doppelchance: Erst konnten die Gegnerinnen noch klären, anschließend verhinderte der Pfosten den zweiten Treffer des Tages für uns. Hinten ließen wir außer ein paar letztlich ungefährlichen Weitschüssen keine gefährlichen Aktionen mehr zu, doch blieb die Führung knapp und weiter umkämpft. Wir machten weiter Druck und hatten noch mehrere gute Chancen. Erst in der 91. Minute war es dann soweit: Eine butterweiche Flanke von Meli wurde anschließend von unserer Lokomotive mit Volldampf per Kopf zwischen kurzen Pfosten und Torhüterin zum beruhigenden 2:0 versenkt. Nicht nur auf dem Platz löste sich die Anspannung deutlich, auch unsere inzwischen noch zahlreicheren Fans freuten sich mit dem Team!

Kurz danach war Schluss und wir gewannen somit gegen den Tabellenführer mit 2:0 – unser Lieblingsergebnis der letzten Wochen. Und wieder gibt es nach heute nicht nur den Abwehrkuchen (zu null!), sondern auch einen Einstandskuchen – heute für Yvi! Glückwunsch an das Team für die geschlossene Mannschaftsleistung und die deutliche Leistungssteigerung nach den ersten 20 Minuten! Wir hoffen, dass wir heute Werbung für den Frauenfußball im ESV machen konnten und freuen uns auf die nächsten Wochen!

Es begannen: Alex, Maddi, Babsi, Elise, Charly, Lisa, Meli, Yvi (1), Verena, Mona, Helena
Eingewechselt wurden: Kathi, Anna, Toni S