Sieg als Vorbereitung auf das Spitzenspiel

18. Oktober 2020

So, 18.10: FC Ampertal-Unterbruck – ESV I 0:8 (0:5)

Wir wollten das Spiel heute als Vorbereitung auf das Spitzenspiel nächste Woche nehmen, schönen Fußball spielen, uns gegenseitig helfen und uns einspielen. Bei schönem Fußballwetter machten wir deshalb von Anfang an Druck und gingen schon in der dritten Minute in Führung. Verena steckte auf der rechten Seite auf Laureen durch, die im Strafraum nochmal auf Mona querlegte, die zum 1:0 traf. In der Folge hatten wir gleich mehrere Torschüsse, die jedoch leider zu unplatziert kamen.  Maddis Freistoß aus dem Halbfeld auf den Elfmeterpunkt verfehlte unsere Stürmer nur knapp, die anschließend in Abseits liefen. Nach einer Viertelstunde steckte erneut Mona aus nächster Nähe den Ball ins Tor, nachdem sie zuvor durch gleich mehrere Gegner dribbelte – 2:0. Gleich in der Folge flankte Michi von der linken Seite in den Strafraum, Laureens Abschluss ging nur knapp am Tor vorbei. Es entstand ein sehr schönes Spiel. In der 23. Minute hatten wir die nächste Chance: Ein Freistoß kurz vorm Sechszehner landete in den Armen der Torhüterin, ebenso wie zwei Minuten später Melis Direktschuss. Wir kombinierten uns auch im weiteren Verlauf sehenswert durch die gesamte gegnerische Hälfte. So auch nach einer halben Stunde, als dieses Mal Toni der Abnehmer war und zum 3:0 erhöhte. Kurz danach verfehlte auch Lorena das Tor nur knapp, und als auch Michi ihre Chance vergab, war unser gesamter Sturm einmal durch. Doch erst kurz vor der Halbzeit gelang es uns mit einer erneuten schönen Kombination auf 4:0 zu erhöhen, wieder war Mona der Abnehmer. Zum Halbzeitpfiff gelang Michi mit einer „schöne[n] Bogenlampe mit links in den Winkel“ (Zitat Theresa) noch das 5:0.

Franz war mit der gesamten Mannschaft heute sehr zufrieden. Insbesondere Charly machte heute ein überragendes Spiel. Der Ball lief gut, mit mutigen Kombinationen gelang es uns immer wieder, uns durch die gegnerischen Reihen zu spielen. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff gelang Mona nach Vorlage von Meli das 6:0. Kurz danach steckte Laureen auf Mona durch, die auf Lorena quer legte und dadurch das 7:0 vorbereitete. Danach hatten wir noch weitere Torchancen, konnten aber keine mehr verwerten. Egal ob Laureen, Verena, Meli oder Mona, alle kamen dem Tor zwar nahe, aber nicht mehr über die Linie. Auch Maddi, die heute mal als Stürmer auflaufen durfte, traf das Tor leider nicht. Erst kurz vor dem Schlusspfiff kam endlich auch Laureen zu ihrem Tor, nachdem sie sich durch mehrere Gegner durchgekämpft hatte und dann den Ball über die Linie schob – 8:0 und gleichzeitig der Endstand. Franz war mehr als zufrieden mit unsere Leistung, darauf wollten wir die kommende Trainingswoche und das nächste Wochenende aufbauen.

Es begannen: Lilly, Helena, Maddi, Babsi, Kathi, Charly, Verena, Meli, Michi (1), Laureen (1), Mona (4)
Eingewechselt wurden: Folke, Lorena (1), Yvonne, Toni S. (1)