Damen I: Erster Heimsieg der Rückrunde!

11. Oktober 2020

So, 11.10.: ESV I – SC Baldham-Vaterstetten 6:0 (3:0)

Im ersten Heimspiel der Rückrunde spielten wir gegen alte Bekannte aus Vaterstetten. Wie immer wollten wir Ball und Gegner laufen lassen und die Kontrolle von Anfang an übernehmen. Wir kamen gleich gut ins Spiel und hatten schon in der ersten Minute einen Freistoß, der leider noch in den Armen der Torhüterin landete. Doch wir machten gut Druck nach vorne und standen gleichzeitig hinten sicher. In der dritten Minute startete Laureen das erste Mal auf der rechten Seite nach Vorlage von Mona durch und flankte in den Rückraum auf die mitgelaufene Meli, die knapp am linken Pfosten vorbei traf. In einem nickligen Spiel mussten wir immer wieder auf unsere Knochen aufpassen, einige von uns haben mehrere blaue Flecken von der nicht immer fairen Spielweise der Gegnerinnen davongetragen. Doch wir setzten uns gut durch: In der achten Minute flankte Mona von der rechten Seite. Im allgemeinen Trubel im Sechszehner war es letztlich ein Eigentor, das uns in Führung brachte – 1:0! Im Gegenzug zeigte unsere Abwehr, dass sie heute wieder hellwach war und erstickte die meisten Angriffe im Keim. Kam Vaterstetten doch mal durch, stand heute Alex sicher im Tor. Nach einer Viertelstunde setzte sich Lucia links stark durch, versuchte den Torschuss ins lange Eck, der wohl nicht getroffen hätte. Gedankenschnell setzte Laureen nach und grätschte den Ball zum 2:0 über die Linie, ein schönes und verdientes Tor! Auch danach machten wir weiter Druck. Charly, die wie so oft eine starke Leistung zeigte, steckte den Ball auf Laureen durch, deren Flanke verfehlte Lucia nur knapp. In der zwanzigsten Minute setzte Meli auf der linken Seite nach und probierte aus relativ spitzem Winkel den Abschluss ins lange Eck – und traf damit zu einem wunderschönem 3:0! In der Folge hatten wir weitere Torchancen, allerdings kamen unserer letzten Pässe vor dem Tor nicht mehr ganz so exakt an, sodass es bis zur Halbzeit beim 3:0 blieb.

Franz war insgesamt relativ zufrieden, auch wenn niemand genau wusste, was er damit genau meinte. Wir sollten weiter unseren Fußball spielen, einige Fehler abstellen und uns damit selbst das Leben erleichtern. Nach der Halbzeit setzten wir wieder gut an, und konnten gleich wieder Druck nach vorne machen. Kurz nach Wiederanpfiff klärte eine Gegnerin Lucias Chance noch auf der Linie, auch ein Freistoß von Lily landete kurz darauf in den Armen der starken gegnerischen Torhüterin. In der Folge spielten wir einige Male fast zu mannschaftsfreundlich, legten immer mal wieder im Sechszehner einmal zu oft quer, sodass Vaterstetten einige gute Chancen abwehren konnten. Erst nach einer guten Stunde steckte Mona auf Lucia durch, die sich an der gegnerischen Torhüterin vorbei dribbelte und zum 4:0 traf. Eine Viertelstunde vor Schluss köpfte Maddi nach einer Ecke an den Pfosten, der Abpraller konnte geklärt werden – schade! Zwei Minuten später fing Laureen einen Abstoß ab, kämpfte im Sechszehner und legte dann im richtigen Moment auf Lucia am langen Pfosten ab, die zum 5:0 einschob – eine starke Aktion von Laureen, der man heute den Spaß am Spiel anmerkte. Doch auch selbst kam sie noch zu ihrem zweiten Tor, dieses Mal ein sehenswerter Treffer ins Kreuzeck zum 6:0 Endstand. Kurz vor Schluss hatte Meli nach einem kuriosen Abpraller noch die Chance zu erhöhen: Meli schoss die Gegnerin ab, der Ball prallte von deren Knie an Melis Knie und ging mit erstaunlich viel Schwung aufs Tor, doch die Torhüterin konnte klären. Insgesamt haben wir heute ein starkes Spiel gezeigt, auf dem wir nächste Woche aufbauen wollen. Im nächsten Freundschaftsspiel am Sonntag wollen wir uns auf das Spitzenspiel in der Liga in zwei Wochen gegen Turnerbund vorbereiten und einspielen.

Es begannen: Alex, Helena, Maddi, Babsi, Lily, Charly, Mona, Meli (1), Verena, Lucia (2), Laureen (2)
Eingewechselt wurden: Yvonne, Toni S., Chiara, Marla