I: Fortsetzung der Siegesserie!

23. Oktober 2021

TUS Bad Aibling – ESV I 0:3 (0:2)

Unsere Gegnerinnen konnten diese Woche nur zu zehnt antreten. Wir nahmen uns vor, konzentriert unser Spiel aufziehen und den Ball schnell und viel laufen lassen. Mit einigen angeschlagenen Spielerinnen wollten wir intelligent spielen, unsere Kräfte schonen und auf keinen Fall den Gegner unterschätzen!
Schon nach zwei Minuten näherten wir uns das erste Mal dem Tor an, dieses Mal noch eher ungefährlich. Vor wunderschöner Bergkulisse dauerte es zehn Minuten bis zur ersten Ecke. Die Flanke konnte noch geklärt werden, Carinas Nachschuss  per Dropkick schlug allerdings unhaltbar zur 1:0 Führung ein – ein richtig schönes Tor! Wir ließen auch in der Folge den Ball gut in den eigenen Reihen laufen, konnten jedoch nicht immer das Tempo hoch halten. Nach vorne erarbeiteten wir uns weitere Chancen, doch entweder war die gute gegnerische Torhüterin noch dran, oder unser Abschluss nicht präzise genug. Nach Helena reihten sich auch Verena, Mona und Meli mit ihren Abschlüssen in die Liste der vergebenen Chancen ein. Kurz vor der Halbzeit hatten wir eine weitere Ecke, geschlagen von Carina. Mit einer tollen Flugbahn senkte sich der Ball direkt über die Torhüterin ins lange Eck – ein direktes Eckentor zum 2:0 und gleichzeitig der Halbzeitstand! Inzwischen spielte Bad Aibling nur noch mit 9 Mädels, nachdem eine Spielerin verletzt raus musste – gute Besserung an der Stelle.

In der zweiten Hälfte wurden die Räume für unseren Sturm größer und wir konnten über die Flügel immer wieder Flanken reinbringen. Nach einer Stunde war es erneut Carina, die eine dieser abgewehrten Flanken direkt nahm und aus gut 20 Meter volley ins Tor traf – ein weiterer wunderschöner Treffer zum 3:0! Wir wechselten durch, konnten in der Folge aber immer weniger direkten Zug zum Tor entwickeln. Auch wenn man den Gegnern die Unterzahl anmerkte, möchten wir hier ein dickes Lob an die Heimmädels aussprechen! Mit einer starken kämpferischen und läuferischen Leistung gaben sie nie auf und machten es uns nicht leicht, sodass unsere Defensive bis zum Schluss wach bleiben musste. Mona, Laureen, Lilly und Lorena hatten in der letzten halben Stunde immer wieder Pech mit ihren Abschlüsse. Nicht nur die Latte, sondern auch der Pfosten stand uns heute teils im Weg. In der letzten Minute liefen Mona und Lilly zusammen allein aufs Tor zu. Mona hatte die Übersicht quer zu legen und Lilly schob ein, doch Beide wurden wegen Abseits zurückgepfiffen. So blieb es beim 3:0, zwar ein verdienter Sieg, der jedoch Franz nicht wirklich zufrieden stellte. Spielerisch wäre definitv mehr drin gewesen. Diese Woche werden wir nun also an uns und der Chancenverwertung arbeiten und dann nächste Woche bei einem erneuten Auswärtsspiel mit einem gesunden Kader gegen die Mädels des TSV Grafing auflaufen.

Es begannen: Alex, Anna, Maddi, Babsi, Toni S, Charly, Carina (3), Mona, Meli, Helena, Verena
Eingewechselt wurden: Lilly, Laureen, Lorena, Elise