Erfolgreicher zweiter Spieltag!

22. September 2019

So, 22.09: GF ESV Freimann – TSV München Ost: 7:0 (4:0)
im Anschluss: KF ESV Freimann – TSV Eching: 5:0 (3:0)

Heute stand ein Doppelspieltag an, erst spielte unsere Großfeldmannschaft, später dann das Kleinfeld. Direkt im Anschluss ist ein Teil der Mannschaft noch zusammen auf die Wiesn gegangen, wir wollten beide Spiele gewinnen, um den Besuch so richtig genießen zu können. Zuerst ging es gegen den zweiten Mitaufsteiger aus der Kreisklasse, der einzigen Mannschaft, die uns letztes Jahr besiegen konnte. Dementsprechend wollten wir von Beginn an wach sein, und ein frühes Gegentor verhindern.

Leider starteten wir nicht so gut ins Spiel, wir spielten sehr hektisch und ließen uns tief in unsere Hälfte drücken. Nachdem wir die ersten zehn Minuten so mehr schlecht als recht überstanden hatten, lief es deutlich besser und wir fanden zu unserem Spiel. In der neunten Minute startete Laureen Richtung Ostler Tor, kam aber noch nicht durch. Doch das wirkte wie der Startschuss für uns – von nun an spielten wir schönen Fußball, sodass selbst Franz in der Halbzeit nichts mehr zu verbessern fand. In der 12. Minute ging ein Freistoß von Meli links am Tor vorbei, kurze Zeit später schickte Barbara Chiara mit einem langen Ball los. Gleich im Anschluss gelang es Laureen sich auf der rechten Seite durchzusetzen und auf die mitgelaufene Lucia quer zu legen – die stand ganz alleine kurz vor der Torlinie und drückte den Ball darüber: 1:0! Die Erleichterung war auf und neben dem Platz spürbar, standen die Gegnerinnen teils zu zehnt in und um ihren eigenen Strafraum. Doch unserer Abwehr und Mittelfeld gelang es von nun an, den Ball ruhig laufen zu lassen und geduldig zu bleiben, bis sich die Lücken ergaben. Und so kamen die Torchancen nun häufiger: In der 17. Minute fing Meli einen Abstoß kurz vor der Mittellinie ab und probierte es direkt mit einem langen Schuss – der kam perfekt und senkte sich direkt unter die Latte zum 2:0! Hammertor! Drei Minuten später lupfte Lucia den Ball über die Abwehr auf Laureen, die sich gegen den Rest der Abwehr durchsetzte und den Ball im langen Eck zum 3:0 versenkte. In der Folge erspielten wir uns noch weitere Chancen durch Michi, Alena, auch Maddi schoss nach einer Ecke leider nur in die Arme der Torhüterin; wir konnten die Führung vorerst aber nicht ausbauen. In der 29. Minute setzte sich Lucia gegen zwei Gegenspielerinnen durch und traf zum 4:0. Wir kontrollierten das Spiel und unser Sturm spielte schönen Fußball miteinander, legte sich die Bälle auf und erspielte sich so die Chancen. Gleichzeitig war unsere Abwehr die erste Station des Angriffs, wir ließen Ball und Gegner laufen und warteten, bis sich die Lücken ergaben. Defensiv ließen wir bis auf einen Angriff nichts zu. Bis zur Halbzeit hätten wir noch gut und gerne fünf weitere Tore schießen können, Laureen traf zwei Mal nur das Außennetz, ein Schuss von Michi wurde noch zur Ecke abgefälscht, einer von Meli fast noch zum Eigentor…

Franz war in der Halbzeit sehr zufrieden, wir wollten genau so weiterspielen. Kurz nach Wiederanpfiff holt sich Michi beim gegnerischen Abstoß den Ball und statt es alleine zu versuchen, legt sie den Ball kurz vor der Linie nochmal Lucia quer – tolle Aktion und 5:0! Zehn Minuten später revanchierte sich Lucia, nachdem sie von der linken Seite in den Strafraum gezogen war, legte dieses Mal sie nochmal quer, sodass auch Michi nur noch zum 6:0 einschieben musste. Zwischendurch probierte Meli ähnlich wie in der ersten Halbzeit einen Weitschuss aus gut 30 Meter, dieses Mal traf der Ball nur die Latte – es wäre auch zu schön gewesen. In der Folge stellte Franz etwas um, am Ende spielte eine unserer Stürmerinnen in der Abwehr. Kurz vor Ende setzte sich Chiara gegen die Torfrau durch, legt den Ball zurück auf die Michi, die auf den langen Pfosten flankte, wo Alena den Ball über die Linie grätschte. 7:0 Endstand.

Franz war zufrieden, die Spielerinnen auch, und die zahlreichen Zuschauer heute hatten ein schönes Spiel gesehen. Während ein Teil der Mannschaft sich umzog, kam der andere Teil dazu und spielte das Kleinfeld gegen die Mädels aus Eching, gegen die wir schon in der Vorbereitung ein Spiel absolviert hatten.

Unsere Kleinfeldmannschaft spielte von Anfang an schönen Fußball, schon in der vierten Minute kam Simones Ecke auf Marla, die den Abpraller ins rechte untere Eck versenkte. Ein paar Minuten später verhinderte die Torhüterin, dass wir unsere Führung ausbauen konnten, in der 15. Minute traf Simone dann nach Einwurf von Chrissi zum 2:0. In der Folge hatte Miri zwei Schüsse, die aber leider nicht das Tor trafen, für ihre Flanke war leider kein Abnehmer da. Simone blieb nach einem schönen Solo gegen mehrere Gegner noch an der Torhüterin hängen. In der 27. Minute dann zeigten Sophie, Simone und Marlena einen schönen Spielzug, den Marla zum 3:0 abschloss. Gleichzeitig war Wiebke im Tor sehr sicher und strahlte wie immer Ruhe aus. Auch in der zweiten Hälfte spielten wir ähnlichen Fußball, waren die bessere Mannschaft und versuchten, unsere Führung auszubauen. Das gelang uns in der 45. Minute: Folke war rechts mit nach vorne gelaufen und flankte sehr schön auf Marla, die damit zum Hattrick traf. Mitte der zweiten Halbzeit traf Simone zu ihrem zweiten Treffer, nachdem sie sich durch die Mitte gekämpft hatte – 5:0. Dabei blieb es, auch wenn wir noch weitere Chancen durch Emma, Chrissi und Selina hatten.

Damit schlossen wir den zweiten Spieltag ab, Groß- und Kleinfeld jeweils mit zwei Siegen aus zwei Spielen und einer Tordifferenz von 11:0 bzw. 11:3 für uns. Glückwunsch an die gesamte Mannschaft für die Leistungen! Herzlichen Willkommen zurück aus der Babypause an Agnes, die heute nach langer Pause ihr erstes Spiel gemacht hat! Glückwunsch! Wir hatten uns den Besuch auf der Wiesn mehr als verdient und ließen den Abend zusammen ausklingen. Es hat sich wie immer ein toller Teamgeist gezeigt, sowohl auf als auch neben dem Platz! Weiter so, Mädels!

Im Großfeld begannen: Marla, Anna, Maddi, Barbara, Alena (1), Lisa, Michi (1), Laureen (1), Meli (1), Chiara, Lucia (3)
Eingewechselt wurden: Chrissi, Emma, Folke, Verena, (Tatiana verletzte sich beim Aufwärmen)
Im Kleinfeld begannen: Wiebke, Selina, Marla (3), Chrissi, Sophie, Miri O, Simone (2)
Eingewechselt wurden: Verena, Michi, Emma, Agnes, Folke, Lucia