Start ins Jahr 2020

3. Februar 2020

So, 02.02.2020: TSV Neuried – ESV Freimann: 1:1 (1:0)

Nach fast vier Monaten Pause starteten wir erstmal mit einer Taktikbesprechung á la Franz. Doch das erste Spiel in diesem Jahr begann neben dem Feld: Franz‘ zeigte sein Können bei der Ballannahme an der Außenlinie – noch ist er uns in dem Sinne voraus. Kurz danach konnte sich Alex auszeichnen und einen Ball auf der Linie retten. In der Folge wurden wir etwas in unsere Hälfte gedrängt, und kassierten in der 17. Minute den Rückstand. Bei starkem Wind nahm Franz‘ nach 25 Minuten Laureen vom Feld, bevor diese wegfliegen konnte. Und das, obwohl sie durch das aufgeblasene Trikot heute fast schon furchteinflößend wirkte. Der Wind trieb aber auch den Ball deutlich vor sich her, sodass einige Pässe schärfer als gewollt kamen. Nach einer guten halben Stunde holte Michi einen Freistoß raus, wohl schon der vierte heute. Leider konnten wir keinen Profit daraus schlagen. Aber auch wir agierten das eine oder andere Mal etwas zu stürmisch, was nicht nur durch das Wetter zu erklären war. Und während unsere Auswechselbank die Wolken nach Mary Poppins absuchte, streifte ein Torschuss von Neuried unser Außennetz. Insgesamt fand die erste Hälfte vorwiegend zwischen den Strafräumen statt.

Deshalb stellte Franz in der Halbzeit etwas offensiver um und das zeigt schon kurze Zeit später Wirkung. In der 50. Minute dribbelten Laureen, Lucia und Lorena sich bis kurz vor dem Strafraum, verpassten aber knapp den letzten Pass. Vier Minuten später wird Laureen noch knapp vor dem Tor gestoppt, kurz darauf dribbelte sie leider bis über die Grundauslinie. Insgesamt gelingt es uns deutlich besser, den Druck vom eigenen Tor festzuhalten als noch vor der Pause. In der Folge häufen sich die Torchancen und die Neurieder Torhüterin bekommt nun was zu tun: Miri bekommt in der 73. Minute von Lucia den Ball durchgesteckt, Michis Freistoß landet leider ebenfalls in ihren Armen. Leider gelingt es uns nicht, das Runde im Eckigen zu platzieren, doch zehn Minuten bleiben uns ja noch. Gleichzeitig parierte aber auch unsere Torhüterin Alex in der zweiten Hälfte einige Schüsse und Chancen – ein starkes Spiel. In der 86. Minute war es dann soweit. Miri ließ nicht locker und erkämpfte sich den Ball, Lucia vollendete die Aktion zum inzwischen verdienten 1:1. Kurz danach war Schluss und wir gingen als gefühlte Sieger vom Platz, auch wenn einige doch etwas enttäuscht waren – die Wettervorhersage hatte Nieselregen angekündigt, der jedoch ausgeblieben war.

Insgesamt war dieses Spiel ein gelungener Auftakt in das neue Jahr. Und an unsere vier neuen Spielerinnen, die heute durch die Bank einen guten Einstand hatten – herzlich Willkommen!

Es begannen: Alex, Folke, Kathie, Anna, Lisa, Charly, Chiara, Meli, Michi, Laureen, Lucia (1)
Eingewechselt wurden: Lorena, Miri O, Elena, Züleyha