Sieg auch im vierten Saisonspiel!

6. Oktober 2019

So, 06.10: ESV Freimann – FC Teutonia München: 6:1 (3:1)

Nachdem Teutonia letztes Jahr noch in der Bezirksliga spielte, erwarteten wir ein schweres Spiel, bei dem wir von Anfang an wach sein wollten und gleich Ruhe ins Spiel bringen wollten. Nach der unglücklichen Niederlage wollten wir vorne unsere Chancen nutzen und ansonsten unser gewohntes Spiel zeigen. Auf dem nassen Rasen mussten wir defensiv auf durchgesteckte Bälle aufpassen, die sehr schnell wurden. Gleichzeitig wollten wir das im eigenen Angriff nutzen.

Wir starteten gut und hatten in der dritten Minute die erste Chance nach einer Ecke von Meli, die von Maddi verwertet nur knapp über die Latte ging. Laureen erarbeitete sich gleich den anschließenden Abstoß der Gegner und gab den Ball an Alena weiter, die den Ball über die Linie drückte – 1:0 schon nach vier Minuten! Auch danach setzten wir offensiv nach und erspielten uns viele Chancen. Lucias Flanke ging leider direkt in die Arme der Torhüterin, Alena schickte Meli auf die Reise, in der neunten Minute flankte Meli nach Zuspiel von Laureen auf Lucia, die leider einen Schritt zu spät kam. In der 11. Minute schoss Michi knapp links am Tor vorbei, erneut nach Zuspiel von Laureen. So ging es Schlag auf Schlag, in den ersten halben Stunde hatten alle unsere Offensiven mehrere hochkarätige Chancen, von denen keine ins Tor wollte. So musste es in der 36. Minute eben mal anders gehen, ein Weitschuss von Meli rutschte der gegnerischen Torhüterin durch – endlich das 2:0! Gleichzeitig standen wir hinten sicher, ließen nur wenig zu und bauten das Spiel immer wieder ruhig auf. Kurz nach Wiederanpfiff traute sich auch Alena mal aus der Distanz, ihr Weitschuss war etwas zu gut platziert, der Pfosten war im Weg, aber Laureen stand für den Abpraller am richtigen Ort und schob zum 3:0 ein. Ein schönes Tor! Direkt vor Pausenpfiff gelang den Gegnern der Anschlusstreffer nach einem Weitschuss.

Insgesamt war die erste Hälfte aber richtig stark, insgesamt 15 Chancen standen am Ende nur für diese Halbzeit im Liveticker. In der zweiten Halbzeit wollten wir fast genauso weitermachen, hinten weiter sicher stehen und nach vorne unsere Chancen nutzen. Es ging auch gleich gut für uns los. In der 49. Minute flankte Michi von links rein, die Torhüterin konnte nur nach vorne abprallen lassen und erneut stand Laureen zur richtigen Zeit am richtigen Ort – 4:1! Zehn Minuten später sprang Marla der Ball nach Flanke von Michi vom Fuß weg Richtung Tor, wo Laureen zu ihrem dritten Abstauber-Tor bereitstand – auch das will gekonnt sein: 5:1! In der Folge mussten wir uns aufgrund einiger Wechsel neu finden und kreierten etwas weniger Chancen. Hinten jedoch ließen wir weiterhin wenig zu und sicherten so den Vorsprung. In der 68. Minute staubte auch Verena fast ein Tor ab, nachdem die Torhüterin die Flanke von Michi fast vor ihre Füße abtropfen ließ. Danach häuften sich die Chancen wieder, die ganze Mannschaft wollte, dass auch Lucia noch zu ihrem Tor kam. So legte auch Verena den Ball im Sechszehner nochmal auf Lucia quer, statt es selbst zu versuchen, es sollte aber erst in der 75. Minute sein. Meli kämpfte sich durch den Sechzehner, zog gleich mehrere Verteidigerinnen auf sich und legte dann im richtigen Moment auf Lucia, die ihn dann lässig im linken Eck versenkte – endlich für sie heute und das 6:1 für die gesamte Mannschaft! Auch danach versuchten wir es weiter, in der 78. Minute übersprang Laureen bei einem Kopfball fast ihre eigene Körpergröße, konnte den Ball aber nicht platziert genug aufs Tor bringen. In der 82. Minute wurde ein Treffer nach Ecke von Teutonia berechtigt nach Handspiel nicht gegeben. Mit dem Schlusspfiff versuchte es Michi mit einem starken Weitschuss aus dem Halbfeld, der jedoch knapp am Tor vorbei ging.

So blieb es beim 6:1 und der starken Mannschaftsleistung in allen Bereichen. Gegen ehemalige Bezirksligisten haben wir erneut gezeigt, dass wir zurecht in die Kreisliga aufgestiegen sind und unseren perfekten Saisonstart mit 4 Siegen auf 4 Spielen fortgesetzt. Glückwunsch mal wieder an die gesamte Mannschaft für die Leistung heute!

Es begannen: Alex, Anna, Maddi, Barbara, Lisa, Alena (1), Charly, Michi, Meli (1), Laureen (3), Lucia (1)
Eingewechselt wurden: Chrissi, Verena, Folke, Marla