Holpriger Start in die Rückrunde

29. September 2020

Sa, 26.09: SG SV DJK Taufkirchen / SV Waldperlach – ESV Freimann I 0:3 (0:1)

Schon im Hinspiel hatten wir uns schwer getan, deshalb wollten wir uns letzten Samstag bei winterlicher Kälte und friesischem Wind auf das besinnen was wir können: den Ball laufen lassen.

Doch so richtig wollte es uns nicht gelingen. Die Bälle zersprangen, die Pässe kamen ungenau und von außen sah man wenig der starken Leistung aus den Vorbereitungsspielen. Unsere erste Torchance hatten wir daher erst durch einen Freistoß von Meli, der leider übers Ziel hinausschoss. Kurz darauf erkämpfte sich Marla den Ball im Mittelfeld und schickte Lucia, aber die Torwärtin der Gegner war zur Stelle und konnte sogar Melis Nachschuss entschärfen. Auch ein Steilpass von Mona auf Lilly führte nicht zum Erfolg. In der 17. Minute war es Meli, die uns die Führung brachte und damit für etwas mehr Sicherheit auf dem Spielfeld sorgte. Nach einem Faul an Mona versenkte Meli den Ball sicher aus knapp 20 Metern im linken Eck. Jetzt kamen wir häufiger vor das gegnerische Tor. Nach einem Ableger von Meli versuchte Charly ihr Glück und verfehlte knapp das Tor. Ein Schuss von Meli von außen wurde von der Torwärtin gehalten, der Pass von Lilly auf Lucia wegen Abseits abgepfiffen. Die Bank zweifelte diese Entscheidung an, aber bei Lucias Schnelligkeit, sieht man nicht so genau, wo sie noch vor einer Sekunde war. In der 34. Minute bekamen wir wieder einen Freistoß aus ähnlicher Position wie der geglückte zuvor. Meli wollte trotzdem auf nochmal sicher gehen, und übte schonmal, als der Schiri noch nicht angepfiffen hatte. Der Probeschuss ging vorbei und auch der 2. Versuch wurde leider vom Winde verweht. Trotzdem konnten wir uns auf unserer Führung nicht ausruhen, denn auch die Taufkirchener Mädels schafften es immer wieder vor unser Tor. Ein schneller Konter wurde von Maddi mit dem Kopf geklärt und ein Fehler unsererseits brachte auch Alex in Aktion, die sicher hielt. Auch wenn wir uns bereits etwas gefangen hatten und teilweise schön übers Feld kombinierten, führten doch immer wieder Ballverluste dazu, dass auch die Abwehr zu tun bekam. Kurz vor dem Halbzeitpfiff häuften sich nochmal unsere Chancen. Nach drei Ecken hintereinander, war es Maddi, die nach Ableger von Lilly einen Weitschuss probierte. Die Torwärtin von Taufkirchen war jedoch zur Stelle.

Zur Halbzeit war Franz alles andere als zufrieden. Zu viele individuelle Fehler, Ungenauigkeiten und vor allem die mangelnde Ballsicherheit verhinderten, dass wir unser Spiel aufbauen konnten. Für die zweite Hälfte brauchten wir mehr Konzentration und neue Ideen um die sehr tief stehenden Gegner zu überwinden.

Das nahmen wir uns zu Herzen und machten mehr Druck nach vorne. Nach einer Chance von Lucia und einem Weitschuss von Meli blieb den Taufkirchenern in der 50. Minute nichts anderes übrig als Monas Alleingang zu stoppen. Den resultierenden 11 Meter verwandelte Lilly souverän. Fast hätte sie 5 Minuten später erhöhen können, aber der Pass von Melli wurde wegen Abseits abgepfiffen. Auch vor unserem Tor wurde es nochmal spannend, aber die Abwehr schaffte es jedesmal die Situation zu klären und das Spiel wieder aufzubauen. In der 66. Minute setze sich erneut Mona alleine im Strafraum durch, hatte aber noch den Überblick auf Lilly querzulegen, die den Ball nur noch hätte reinschieben müssen. Eine gegnerische Spielerin kam ihr dabei aber zuvor – 3:0. Nur eine Minute später hatte Mona nach schönem Zuspiel von Chiara erneut eine Torchance, aber der Ball verfehlte leider das Ziel. Lucias Doppelchance im Anschluss konnte von der Torwärtin gehalten werden. Zuletzt musste nochmal Maddi dran, um sicherzugehen, dass die Abwehr dieses Mal wirklich einen Kuchen bekommt, weil zu Null gespielt wurde und so endete das Spiel mit einem hart erkämpften 3:0.

Die erste Mannschaft hat jetzt zwei Wochen Zeit um sich von der Eiseskälte wieder aufzuwärmen und den Käsekuchen zu verdauen. Dann geht es im nächsten Punktspiel gegen den TSV Turnerbund, der uns knapp auf den Fersen ist.

Es begannen: Alex, Maddi, Lisa, Verena, Toni E., Charly, Marla, Meli (1), Lilly (1), Mona, Lucia
Eingewechselt wurden: Chiara, Kathi, Laureen, Leo