Großfeldsieg gegen Aufstiegskandidaten TSV Turnerbund

29. September 2019

So, 29.09.19: TSV Turnerbund München – ESV Freimann: 1:5 (0:2)

Heute gab es für das Großfeld die erste richtige Bewährungsprobe gegen den TSV Turnerbund, die letztes Jahr fast in die Bezirksliga aufgestiegen waren. Keiner von uns wusste so wirklich, was auf uns zukam, weshalb es hieß, von Anfang an wach zu sein und möglichst schnell ins Spiel zu finden. Auch der Turnerbund hatte die ersten beiden Spiele gewonnen und stand auf Platz Zwei der Tabelle. Auf einem sehr kleinen Platz, der mehr einem Acker glich – entschuldigt die Wortwahl – war es sehr schwer, den Ball selbst über kurze Distanzen flach uns sicher an die Mitspieler zu bekommen. Auch die Ballannahme war immer wieder spannend, der Ball versprang aufgrund der Platzverhältnisse oft.

Zu Beginn kamen wir auch nur bedingt mit dem Platz zurecht, auch das geschickte Anlaufen der Gegner erschwerte uns den Spielaufbau. So waren wir vor allem in den ersten Minuten viel in unserer eigenen Hälfte, doch gelang es unserer Abwehr, echte Torchancen zu verhindern. In der elften Minute wurde Laureen auf die Reise geschickt, die allein auf das Tor zulief und den Ball im langen Eck versenkte – 1:0 und die Erleichterung war spürbar, wobei wir wussten, dass wir uns nicht ausruhen konnten, denn der Gegner war offensiv sehr stark! Kurz danach versuchte es Laureen mit einem Schuss, der leider rechts übers Tor ging. Hinten ließen wir in der ersten Hälfte zwei Schüsse aufs Tor zu, die jedoch direkt auf Marlena kamen. Doch es war immer gefährlich und unsere Defensive musste immer hellwach sein, um Abschlüsse zu verhindern. Alena, die heute Meli im offensiven Mittelfeld vertrat, machte heute ein sehr starkes Spiel und traf nach einem schönen Passspiel von Lucia und Laureen mit ihrem linken Fuß leider nicht das Tor. Eine Ecke kurz danach sorgte für viel Gefahr, auch ein Freistoß, der von Maddi wunderschön in den Sechszehner kam, konnte von Michi leider nicht im Tor versenkt werden. Dabei war ihre An- und Mitnahme spitze! Auf dem kurzen Platz versuchten wir immer wieder, das Spiel breit zu machen, schnelle Seitenwechsel sind uns heute aber schwer gefallen, was auch an der guten Staffelung der Gegner lag. Man hat die Erfahrung der Mannschaft deutlich gespürt! In der 39. Minute setzte Lucia nach einer Flanke von Michi zwei Mal nach und konnte den Ball dann zum 2:0 im Tor unterbringen. Der Jubel war groß! Kurz danach entschärfte Marla einen Weitschuss von der Mittellinie sicher. Ein Freistoß von Maddi ging in der Folge nur knapp am Tor vorbei. Kurz vor der Pause brachte Barbara nach einer Auflage von Lucia eine Flanke in den Strafraum der Gegner, doch leider war kein Abnehmer in der Mitte. Insgesamt war Franz in der Pause mit der Spielweise nicht ganz zufrieden, doch ruhig den Ball laufen zu lassen konnte schnell zur Gefahr werden, sodass wir das möglichst vermieden. Heute war auch Kampfgeist angesagt, immer dranbleiben und immer auf der Hut sein. Das machte die ganze Mannschaft gut!

Die zweite Hälfte startete gut für uns. Wir wollten, wenn möglich, schon kurz nach der Halbzeit das 3:0 nachlegen und den Anschlusstreffer verhindern. So war die Freude groß, als in der 49. Minute Lucia den Abpraller zum 3:0 im Tor versenken konnte. Alena hatte mit ihrem Versuch nur die Latte getroffen. Nun konnten wir das Spiel etwas beruhigen, zwar kamen einige Bälle Richtung unseren Sechszehner, doch konnten wir wie in der ersten Hälfte gefährliche Torschüsse verhindern. In der 55. Minute jedoch senkte sich ein Weitschuss von der rechten Seite direkt unter die Latte und wir wurden nochmal nervös. Jetzt bloß nicht das Spiel noch aus der Hand geben! In der 58. Minute ging ein Freistoß von Anna nur knapp am Tor vorbei, auf der anderen Seite sah es zum Glück genauso aus. In der 65. Minute setzte sich Lucia gleich gegen mehrere Gegenspielerinnen durch, der durchgesteckte Ball auf Laureen war allerdings etwas zu schnell (oder Laureen zu langsam 😉). In der 69. Minute fing Charly einen Abstoß ab und bediente damit direkt Laureen, die über die herausgelaufene Torhüterin hopste und den Ball zum beruhigenden 4:1 versenkte. Drei Minuten später setzte erneut Laureen nach einem Schuss von Lucia nach und staubte den Abpraller zum 5.1 ab. Zehn Minuten vor Abpfiff gerieten die Mädels vom Turnerbund durch eine Gelb-Rote Karte nach zwei taktischen Fouls in Unterzahl und Alena kam nochmal zum Freistoß, der jedoch gehalten wurde. So blieb es beim 5:1, das in der Höhe so nicht ganz den Spielverlauf widerspiegelt. Doch wir waren heute vor dem Tor sehr effektiv und nutzten unsere Chancen. Gleichzeitig stand unsere Abwehr heute sicher und ließ nur wenig Schüsse aufs Tor zu und sonst war Marla zur Stelle. Insgesamt war es heute eine sehr gute Mannschaftsleistung, viel Teamgeist und Leidenschaft war heute auf dem Feld. Wir halfen einander, wenn mal ein Ball versprang und schafften es so, die drei Punkte nach Hause zu bringen. Es war aber das ganze Spiel über zu merken, warum der Turnerbund als Aufstiegskandidat gilt und wir mussten 90 Minuten lang hellwach bleiben. Glückwunsch zum Sieg und den 9 Punkten aus den ersten drei Spielen! Am Donnerstag geht es in der dritten Pokalrunde zu Hause gegen den TSV Eching!

Es begannen: Marla, Barbara, Maddi, Folke, Lisa, Miri O, Laureen (3), Alena, Michi, Lucia (2), Chiara
Eingewechselt wurden: Anna, Verena, Emma, Charly