Großfeld wird Herbstmeister!

10. November 2019

So, 10.11.: SV Sentilo Blumenau – ESV Freimann: 0:7 (0:4)

Zum letzten Auswärtsspiel dieser Hinrunde fuhren wir diesen Sonntag nach Blumenau. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt spielten wir heute auf feuchtem Kunstrasen. Wir kamen ganz gut ins Spiel, schon in der fünften Minute konnten wir durch Meli in Führung gehen – ein Weitschuss von ihr wurde ins Tor abgefälscht – 1:0! Auch danach konnten wir uns nach vorne weiter gefährliche Situationen erspielen, standen aber heute defensiv etwas unsicherer als sonst. So klärte in der neunten Minute Barbara auf der Linie noch zur Ecke, der Ausgleich hätte das Spiel durchaus verändern können. Die anschließende Ecke brachte jedoch keine Gefahr für unser Tor. In der 16. Minute setzte Laureen an der gegnerischen Eckfahne die Verteidigerin unter Druck und erkämpfte sich so den Ball. Im Anschluss gelang es ihr dann noch, den Ball im Tor unterzubringen – ein starkes Tor zum 2:0! In der Folge gelang es uns besser, den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen, zugleich musste unsere Abwehr immer wach sein und durfte sich keine Fehler erlauben. Nach einer halben Stunde fing Lucia einen Befreiungsschlag der Blumenauer ab und traf zum 3:0 – weiter blieb heute unsere Chancenverwertung ohne Tadel. Vier Minuten später steckte Sophie auf Laureen durch, leider wurde wegen Abseits abgepfiffen, es war ein schöner Spielzug! Kurz vor der Pause mussten wir nochmal eine Ecke verteidigen. Wieder stand Barbara auf der Linie am kurzen Pfosten und klärte den Ball, sodass wir ohne Gegentor in die Pause gehen konnten. Fast im direkten Gegenzug spielte Meli Lucia an, die mit ihrem starken Dribbling das 4:0 schoss – Halbzeitstand! Doch so sicher wie das Ergebnis fühlten wir uns auf dem Feld nicht und wollten deshalb in der zweiten Halbzeit wieder ruhiger spielen.

Kurz nach Wiederanpfiff steckte erneut Sophie den Ball schön weich auf Lucia durch, die daraufhin auf 5:0 erhöhen konnte. Doch weiterhin gaben die Blumenauer Mädels nicht auf und versuchten weiter Druck nach vorne auszuüben. Doch die meisten Weitschüsse gingen mehr oder weniger deutlich an unserem Tor vorbei oder der letzte Pass war so, dass unsere Defensive klären konnte. Doch auch weiterhin ließen wir den Ball nicht so ruhig in den eigenen Reihen laufen, wie Franz das gerne hätte. In der 66. Minute flankte Sophie von rechts in den Strafraum, Lucia spekulierte und erzielte so das 6:0. In der Folge konnten wir wieder etwas mehr Chancen herausspielen, die jedoch vorerst kein weiteres Tor einbrachten. Zehn Minuten vor Ende hatte Laureen noch eine Großchance, bei der sie alleine aufs Tor zulief – schade, aber keine fünf Minuten später gelang Laureen ihr zweiter Treffer des Tages – 7:0, zugleich der Endstand.

Damit sind wir heute Herbstmeister geworden, das Kleinfeld spielte später am Nachmittag ebenfalls ihr letztes Auswärtsspiel der Hinrunde. Nächste Woche wollen wir bei unserem Doppelspieltag Zuhause die Hinrunde erfolgreich abschließen.

Es begannen: Alex, Folke, Maddi, Barbara, Verena, Charly, Leo, Sophie, Meli (1), Laureen (2),
Lucia (3)
Eingewechselt wurden: Marlena, Chrissi, Miri B.