Großfeld setzt Siegesserie fort!

27. Oktober 2019

So, 27.10: ESV Freimann – TSV Eintracht Karlsfeld: 5:2 (2:0)

Der Oktober zeigte sich nochmal von seiner goldenen Seite und so durften wir bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein in unser siebtes Saisonspiel gegen die Mädels von Karlsfeld starten. Mit einem Blitzstart gelang Laureen schon in der zweiten Minute der Führungstreffer – 1:0! Kurze Zeit später stand Laureen bei einem durchgesteckten Ball von Meli knapp im Abseits, Lucia wurde eine Minute später noch kurz vor dem Tor gestoppt. Es fing also gut an, wir hatten gleich in den ersten Minuten viele hochkarätige Chancen, doch es blieb vorerst bei der knappen Führung. Wir dominierten die erste Viertelstunde und ließen Ball und Gegner gut laufen. Durch gutes Rausrücken der Gegner stellten sie unsere Stürmer öfter als von uns gewünscht ins Abseits, wir mussten wacher sein. In der Folge verloren wir etwas von unserer Struktur, mit vielen ungenauen Pässen ins Mittelfeld machten wir uns das Leben selbst schwer und brachten die Gegnerinnen ins Spiel. Dadurch ließ auch die Häufigkeit unserer Torchancen nach, nicht aber die Qualität – allerdings war unsere Ausbeute heute nicht so effektiv. Nach einer halben Stunde schickte Meli Laureen, die gegnerische Abwehr rückte raus, weshalb Laureen alleine aufs Tor lief – 2:0, endlich! Gleichzeitig fing sich unsere Abwehr und brachte die Bälle sicherer an die eigenen Mitspieler, weshalb sich das Spiel wieder in die Hälfte der Karlsfelder verschob.

Doch in der Halbzeit war Franz vor allem aufgrund der hohen Fehlerquote mit der Leistung nicht zufrieden, obwohl wir uns viele gute Chancen erspielt hatten. Mit sicherem Passspiel wollten wir nach der Halbzeit die Gegner laufen lassen und unsere Stärke ausnutzen. Wie schon in den Spielen zuvor zeigte die gesamte Mannschaft Einsatz und Kampfbereitschaft – Kompliment an alle!

Die zweite Hälfte begann wie die erste mit einem schnellen Tor von Laureen nach nur zwei Minuten – 3:0! Hinten zeigten wir endlich sicheres Passspiel und brachten so Ruhe ins Spiel. Doch in der 61. Minute mussten wir nach einem Handelfmeter das 3:1 hinnehmen. Jetzt durften wir uns nicht aus der Ruhe bringen lassen und am besten vorne nachlegen. Das gelang Lucia auch schon drei Minuten später, Meli legte den Ball im Strafraum quer und Lucia drückte den Ball letztlich etwas glücklich über die Linie – 4:1! Zehn Minuten später mussten wir den zweiten Gegentreffer des Tages hinnehmen, und die Gegner verkürzen nochmal auf 4:2. Da wollten wir nicht auf uns sitzen lassen, und Lucia stellte zwei Minuten später den alten Abstand wieder her – 5:2. Danach spielten wir die Schlussviertelstunde ruhig zu Ende, ließen den Ball in den eigenen Reihen laufen und setzten so unsere Siegesserie fort – sieben Spiele, sieben Siege und 37:4 Tore stehen nun zu Buche. Trotz vielen unnötigen Fehlern, mit denen wir uns heute das Leben selbst schwer machten, siegten wir und sicherten so unsere Tabellenführung.

Es begannen: Alex, Lisa, Maddi, Barbara, Charly, Alena, Meli, Leo, Michi, Laureen (3), Lucia (2)
Eingewechselt wurden: Chiara, Verena, Anna, Marlena