Melanie S.

𝗠𝗲𝗹 𝗦, 𝗱𝗲𝗿 𝗠𝗶𝘁𝘁𝗲𝗹𝗳𝗲𝗹𝗱𝗺𝗼𝘁𝗼𝗿
Zentrales Mittelfeld, 1️⃣3️⃣

Mel S, in unseren Spielberichten auch bekannt als Meli, vervollständigt seit der Gründung der Spielgemeinschaft mit Phönix Schleißheim unser Kapitäns-Zweigespann. Mit ihrer Spielerfahrung, die bis ins letzten Jahrtausend zurückreicht (Sie hat für Phönix seit 1998 gespielt.), ist sie ein unersetzbarer Teil unserer Mannschaft. Wer dutzende Kilometer zum Auswärtsspiel radelt und trotzdem unermüdlich über den Platz rennt um die Bälle zu verteilen, darf auch mit einer leichteren Sporttasche anreisen: Mal wird die Wechselunterwäsche, mal das Handtuch vergessen – aber die Trikots kommen ja zum Glück mit Franz. Der mag zwar im Training mit ihrer Redseligkeit zu kämpfen haben, aber auf dem Spielfeld macht Mel S davon Gebrauch um die Mannschaft anzuheizen und zu ermutigen.

𝗪𝗲𝗹𝗰𝗵𝗲 𝗛𝗼𝗳𝗳𝗻𝘂𝗻𝗴 𝗴𝗶𝗯𝘀𝘁 𝗱𝘂 𝗻𝗶𝗲𝗺𝗮𝗹𝘀 𝗮𝘂𝗳?
Das die Welt irgendwann mit ganz wenig Krieg, Kriminalität und Bösartigkeit und ganz viel Harmonie auskommt. Jeder war doch mal so ein kleines, süßes, unschuldiges Baby.

𝗠𝗮𝗰𝗵𝘀𝘁 𝗱𝘂 𝗻𝗼𝗰𝗵 𝗲𝗶𝗻𝗲 𝗮𝗻𝗱𝗲𝗿𝗲 𝗦𝗽𝗼𝗿𝘁𝗮𝗿𝘁?
Laufen, Triathlon, Rennradfahren

𝗗𝗲𝗶𝗻𝗲 𝗟𝗶𝗲𝗯𝗹𝗶𝗻𝗴𝘀𝗯𝗲𝘀𝗰𝗵ä𝗳𝘁𝗶𝗴𝘂𝗻𝗴 𝗶𝗻 𝗚𝗮𝗿𝗺𝗶𝘀𝗰𝗵?
Aus der 5kg Haribo-Box zu schlecken und Hochprozentiges zu trinken.

𝗣𝗲𝗶𝗻𝗹𝗶𝗰𝗵𝘀𝘁𝗲𝘀 𝗦𝗽𝗼𝗿𝘁𝗲𝗿𝗹𝗲𝗯𝗻𝗶𝘀
Bei einer Ecke statt den Ball die Eckfahne getroffen 😊

𝗟𝗶𝗲𝗯𝗹𝗶𝗻𝗴𝘀𝘀𝗮𝘁𝘇 𝘃𝗼𝗻 𝗙𝗿𝗮𝗻𝘇
„Zeit, Zeit“ (und dann steht der Gegner schon im Rücken)

𝗗𝗲𝗿 𝘄𝗮𝗵𝗿𝗲 𝗨𝗻𝘁𝗲𝗿𝘀𝗰𝗵𝗶𝗲𝗱 𝘃𝗼𝗻 𝗠ä𝗻𝗻𝗲𝗿- 𝘂𝗻𝗱 𝗙𝗿𝗮𝘂𝗲𝗻𝗳𝘂ß𝗯𝗮𝗹𝗹
Weniger Rumgeheule auf dem Platz und weniger Wehleidigkeit.